Wie man mit Gamification, Live-Blogs und ein bisschen Demokratie auch den müdesten Event-Teilnehmer aufweckt

Eine leider nicht allzu seltene Beobachtung auf Events: Die Luft wird langsam stickig, vorne säuselt ein Sprecher, die nächste Kaffeepause ist noch in weiter Ferne… da werden auf einmal die Augen einiger Eventteilnehmer schwer, schließlich sinkt der Kopf langsam auf die Brust, und manchmal ertönt sogar leises Schnarchen. Kurz: solche Gäste sind der Alptraum jedes Event-Managers. Was kann man also tun? Eventainment mit Live-Blogs, Gamification und Co. ist hier die beste Lösung, die selbst die Gäste im Tiefschlaf wieder aus ihren Träumen holt – und auch langfristig Schwung in müde Events bringt.

Live-Blogs gegen Langeweile

 

Blog-Designer-cover-v2

 

Eventainment (quasi das Brangelina aus Event und Entertainment) geht weit darüber hinaus, was an Musik, Tanz oder Gesang im Rahmenprogramm geboten wird: es sorgt für Engagement und Unterhaltung der Teilnehmer während des Events (und weit darüber hinaus), und damit für eine Veranstaltung, die in Erinnerung bleibt. Ein Live-Blog ist hier ein echtes Wundermittel! Natürlich sind Live-Blogs für die Event-Kommunikation immer eine Bereicherung, und das sagen wir nicht nur, weil wir sie anbieten (mehr Infos findet ihr übrigens hier ;-)). Aber mit einem Live-Blog lassen sich ganz einfach zusätzliche Elemente kreieren, die eine Veranstaltung erst richtig interaktiv und vielseitig gestalten. Wie das geht? Die folgenden Tipps verraten es euch.

Gamification für Gewinner

gamification_02

Gamification ist in aller Munde – als Konzept, bei dem man spielerische Elemente in andere Kontexte einbaut. Denn alle Menschen spielen gerne, und wenn sie diese Freude am Spielen auf neue Bereiche übertragen, sind sie aufmerksamer und motivierter – auch und gerade bei Events. Ein Live-Blog ist dafür der optimale Ausgangspunkt: so kann man über Blogposts den Teilnehmern kleine spielerische Aufgaben stellen (auch als Art Schnitzeljagd), damit sie z.B. etwas Bestimmtes fotografieren und die Bilder auf Social Media posten.

Posts auf Facebook, Instagram und Co. sind übrigens nicht nur ein Muss, um das eigene Event auch in den sozialen Netzwerken zu pushen, sie geschehen durch einen Live-Blog noch ein Stückchen leichter, denn hier lassen sich alle Beiträge ganz einfach sharen. Und sogar hier bringt Gamification noch das nötige Plus: denn man kann z.B. einen Wettbewerb veranstalten, wer am meisten Social-Media-Posts zur Veranstaltung postet – das entzündet den Ehrgeiz der meisten Teilnehmer, möglichst viele und gute Postings zu kreieren. Mit zwei großen Vorteilen:

  • Wer die Gäste dazu bringt, eifrig zu posten, sorgt (mit dem richtigen Hashtag natürlich) automatisch für mehr Sichtbarkeit in den Netzwerken.
  • Gleichzeitig hat das den Vorteil, dass man diese Postings für den Live-Blog verwenden kann und so mehr Content erhält - und die Auszeichnung, mit den eigenen Impressionen und Statements auf dem Live-Blog landen zu können, reizt viele Gäste zu noch mehr und besseren Posts.

So entstehen Synergien, die nicht nur die Sichtbarkeit des Events verstärken, sondern eben auch eines bringen: eine Menge Eventainment für alle.

Abstimmungen für Ausgeschlafene

Blog-Voting-Smartphone

Demokratie gibt es seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. – trotzdem gehört sie zu den wichtigsten Erfindungen der Menschheit, und sie ist alles andere als altmodisch. Aber sie muss ja nicht immer im ganz großen Rahmen der Wahlen stattfinden: kleine Abstimmungen auf Events machen Spaß und aktivieren das Publikum. Denn egal ob über Themen der Zukunft abgestimmt wird oder welcher Nachtisch am besten schmeckt, Teilnehmer können über die Abstimmungsfunktion im Live-Blog ganz einfach ihre Stimme abgeben. Das verstärkt bei ihnen das Gefühl, ein entscheidender Teil der Veranstaltung zu sein.

Dank storytile werden diese Abstimmungen nicht nur im Blog selbst sichtbar, sondern können auch für Präsentationen genutzt und per Beamer angezeigt werden. Die Ergebnisse, angezeigt als Balken-Diagramme, eigenen sich später perfekt als Illustration für den nächsten Social-Media-Post oder Artikel.

Die Art der Abstimmung kann man dabei individuell einstellen (wie die Wahl zwischen einer Ja/Nein-Umfrage oder mehreren Auswahlmöglichkeiten) und ebenso weitere Features, z.B. ob das Ergebnis der Abstimmung sofort angezeigt werden soll oder erst ab einem bestimmten Zeitpunkt. Auch damit kann man neugierig machen und den Spannungsbogen der Veranstaltung exakter ausformulieren – und noch besser, man erhält eine Menge Informationen über seine Teilnehmer. Denn mit der richtigen Frage und dem passenden Thema haben die Teilnehmer nicht nur viel Spaß , sondern geben freiwillig (und ganz im Rahmen des Datenschutzes) wichtige Infos preis, die man z.B. für das nächste Event brauchen kann. Warum nicht sogar über Themenvorschläge für die nächste Veranstaltung abstimmen lassen? Das gibt den Teilnehmern noch viel mehr das Gefühl, ernst genommen zu werden und unbedingt beim nächsten Event dabei sein zu wollen. Und wach bleiben sie so allemal.

Eine andere Möglichkeit ist es, aus den Umfragemöglichkeiten ein Spiel, Rätsel oder Quiz zu entwickeln, indem man Fragen auf dem Live-Blog stellt - als Gamification von Umfragen. So kann man den Wissenstand testen, mit witzigen Fragen die Stimmung auflockern oder sogar einen kleinen Quiz-Contest starten. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, man kann jede spielerische Idee einsetzen – mehr Freude am Event schaffen sie alle.

Insider-Tipp für Innovative

Am besten kommen Live-Blogs übrigens zur Geltung, wenn sie auf hochformat Touch-Screens auf der Event-Location präsentiert werden. Denn dann sprengen sie den kleinen Smartphone-Screen und zeigen sich in ganzer Pracht – und bieten perfekte Beschäftigung für die Pausen, wenn Teilnehmer hier ein wenig durchscrollen können (und sich damit das eine oder andere Gespräch zum Anknüpfen und Netzwerken ergibt). Damit hält man Teilnehmer in jedem Fall wach, pusht den eigenen Live-Blog nochmal – und sorgt für Eventainment rund um das ganze Event.

 

Geschrieben von Dr. Diana Mantel  am 26.11.2019

Dr. Diana Mantel

Dr. Diana Mantel arbeitet als Corporate Communications Expert bei storytile - und kümmert sich neben dem Liveblogging auf Events auch um alle Themen rund um Blogging und Co.