Ein Event ist nicht einfach ein Event - es besteht aus vielen Features und Teilen, die zusammengesetzt das große Ganze ergeben. Die Vielfalt an Features ist vor allem bei Hybrid- und reinen Digital-Events riesig, denn die Eventplattform kann hier für die Teilnehmenden zum Dreh- und Angelpunkts des Geschehens werden, zum Mittelpunkt des Netzworkings oder zum bunten Jahrmarkt, auf dem man Social Media, Blogartikel, Downloads, Fotos und mehr entdecken kann. Und natürlich binden diese Features auch das analoge Publikum an euch, weil sie während des Events noch eine virtuelle Dimension bieten und danach ein Anker für weitere Besuche eurer Eventplattform - und damit eurer Inhalte.

Was genau zu eurem Event passt, hängt am Ende von euren Wünschen und natürlich dem Event selbst ab – wir beraten euch gerne, welche individuellen Lösungen für euch die richtigen sind. Folgende Features empfehlen wir unseren Kunden besonders:

undraw_online_chat_re_c4lxEin Chat, der neben dem Live-Stream läuft, ist einfach ein Muss. Darin können die Teilnehmenden alles kommentieren, aber auch Fragen stellen. Besonders gut ist es, wenn es einen allgemeinen Chat gibt, der für alle sichtbar ist, und wenn die Leute sich zusätzlich über einen Direct Chat auch in privaten Chats anschreiben können – das fördert die Verbindung der Teilnehmenden untereinander. Mit der Funktion "Fragen Einsenden" können Teilnehmende dann noch, unsichtbar für andere, Fragen an die Moderation senden, die dann vorher die wichtigsten auswählen kann.

Eine große Agenda zeigt, wie vielfältig euer Programm ist - aber man muss die Teilnehmenden dann auch einfach an die richtige Stelle bringen. Eine mitlaufende Timeline hilft hier, denn mit nur einem Klick ist man schon in der richtigen Veranstaltung. So hilft dieses Feature dann nicht nur, ganz easy in die richtige Veranstaltung zu kommen, sondern sie zeigt auch immer, an welchem Punkt das Event gerade steht. 

undraw_teacher_re_sicoEine Besonderheit von storytile ist der Live-Blog, der in Text und Bild das Event erzählt, dazu außerdem Social-Media-Posts einbindet und für das Content Marketing des Events wiederum die idealen Häppchen bietet, die man ohne Umwege teilen kann. Auf dem Live-Blog findet sich das ganze Geschehen nochmal zum Nachlesen, mit Umfragen, Fotos und Videos, die alles rund um das Event, die Speaker:innen auf der Bühne, das Netzwerken und vieles mehr zeigen. Dazu können sich Vor-Ort-Teilnehmende selbst auf den Fotos erkennen, während sich für digitale Teilnehmende das Event in seiner ganzen Fülle jenseits des Live-Streams entfaltet. Das sorgt für mehr Stabilität auf den flüchtigen Events, für eine große Verbindung und Identifikation aller mit dem Event und natürlich für viele Inhalte für den Nachbericht. 

undraw_social_girl_re_kdrxEin echter Klassiker ist die Social Wall, auf der ihr die Beiträge aller Teilnehmenden sammeln und vorzeigen könnt. Sie lohnt sich vor allem, wenn ihr viele Tweets und Co. erwartet – wenn euer Publikum nicht so Social-Media-affin ist, verlasst euch lieber auf den Live-Blog und dessen Fähigkeit, Tweets und Co. richtig zur Geltung zu bringen.

Ein Feature mit visuellen Spielereien ist beispielsweise die digitale Fotobox, mit der man Fotos von sich erstellen und auf die Eventplattform hochladen – inklusive verschiedener Hintergründe und Filter, die natürlich ganz ans Event angepasst werden. Kombiniert das mit einer Fotobox auf dem Event – und schon haben beide Seiten Fotos von dem Event, die man auch mit einer Foto-Challenge zum kleinen Contest machen kann. Denn mit einer Foto-Challenge, die man beispielsweise über Padlet organisieren kann, lässt sich z.B. das beste Foto zu bestimmten Themen suchen. Das macht alles Spaß und sorgt für besondere visuelle Inhalte deiner Teilnehmenden selbst. 

undraw_amusement_park_17oeFürs Networking sind Tools wie das Networking-Karussell, das Teilnehmende zufällig einander zuordnet, ideal – das sorgt für neue Kontakte und weniger Anonymität. Features wie Gathertown können dann in ganz neuen virtuellen Welten Menschen in Form ihrer ganz individuell gestalteten Avatare zusammenbringen. Ideal für Hybride ist auch ein Teilnehmenden-Verzeichnis, bei dem jede/r (freiwillig) ein Profil anlegen kann. Die ideale Grundlage, um Kontakte auf allen Seiten zu stärken und jedem einen individuellen Auftritt, ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet, schenkt.

undraw_download_re_li50Ein Event steht immer auch für Inhalte, die jenseits des Events wichtig sind. Deshalb ist eine Art Mediathek schon im Vorfeld für alle Teilnehmenden der beste Anlaufpunkt, um sich noch besser zu informieren. Nach dem Event lohnt sich eine Download-Section, in der ihr Videos, Präsentationen und mehr aus dem Event hinterlegen könnt. Das macht eure Eventplattform noch lange nach dem Ende der Veranstaltungen zu einem Magnet, der eure Teilnehmenden anzieht und lange über die Eventtage hinaus Reichweite generiert.

undraw_world_re_768gKommen eure Teilnehmenden aus der ganzen DACH-Region oder sogar aus der ganzen Welt? Dann kann das Teilnehmenden-Mapping ein besonders schönes Feature. Dort können Teilnehmende auf einer Karte dort einen Pin setzen, von wo aus sie sich zuschalten. Das zeigt, wie weit sich euer Event erstreckt - und verbindet noch mal Teilnehmer vor Ort mit denen an ganz anderen Orten.

Das sind nur einige Features, die perfekt auf unsere Eventplattformen passen - und natürlich binden wir gerne auf euren Wunsch hin auch zusätzliche Features ein. Hybride Events laden quasi dazu ein, ganz neue Wege einzuschlagen - und auf der Eventplattform schaffen wir euch da alle Richtungen, die möglich sind. 

Geschrieben von Dr. Diana Mantel  am 8.3.2022

Dr. Diana Mantel

Dr. Diana Mantel arbeitet als Corporate Communications Expert bei storytile - und kümmert sich neben dem Liveblogging auf Events auch um alle Themen rund um Blogging und Co.